• 29. November 2022 09:12
Guttmann1357

Neuruppin: Am 16.11.2022 gegen 19:45 Uhr wurde die Neuruppiner Feuerwehr in die Junckerstraße alarmiert, gemeldet wurde ein Pkw Brand. Als die Feuerwehr vor Ort ankam, bestätigte sich die Lage.

Der Fahrzeugführer konnte allein rechtzeitig das brennende Fahrzeug verlassen. Es wurden zum Glück keine Personen verletzt. Da der brennende Pkw sich plötzlich in Bewegung setzte und fortrollte, musste die Feuerwehr sofort eingreifen, um ein weiteres parkendes Auto nicht zu gefährden.

Durch das schnelle Handeln der Feuerwehr kam der Käfer ca. 20 – 30 Meter weiter zum stillstand. Die Feuerwehr konnte den brennenden Pkw mithilfe ihrer Kameraden zum Stehen bringen. Als Erstes wurde versucht, das Auto mit Wasser zu löschen, dieses gestaltete sich schwierig, da es sehr Windig war, und somit die Flammen immer wieder erneut aufflammten. Es gab auch eine kleine Verpuffungen. Nachdem Schaum zum Löschen der Flammen eingesetzt wurde, konnten diese letztlich erstickt werden. Die Feuerwehr versuchte mittels Bindemittel die umliegenden Gullis zu schützen, dass dort kein Schaum in die Kanalisation gerät. Vor Ort waren die Feuerwehren mit fünf Fahrzeugen und 18 Einsatzkräften anwesend.

Es trafen recht schnell Mitarbeiter der Stadtreinigung Neuruppin vor Ort ein, diese warteten auf die Spezialreinigungsfirma Jänicke. Als die Firma Jänicke am Einsatzort eintraf, haben diese zuerst per Hand mit Gießkanne gefüllt, mit Schaumlösemittel die dicke Schaumschicht reduziert, bevor die Maschinen eingesetzt wurden. Die Junckerstraße war für etwa drei Stunden lang gesperrt.

Text/Bilder © Brandenburg News 24 / Christian Guttmann / Sandra K.

Über den Autor